humatrix
Genetischer Fingerabdruck
Genetischer FingerabdruckFingerabdruck
BeispielBeispiel
SicherheitSicherheit
Qualität des LaborsQualität des Labors
IdentifikationIdentifikation
VaterschaftstestVaterschaftstest
WissenschaftWissenschaft
AnalysemethodeAnalysemethode
ImpressumImpressum
KontaktKontakt

Genetischer Fingerabdruck

Die DNA ist das wichtigste Molekül im menschlichen Organismus. Für die Zellen ist sie Bauplan, Bauherr und Manager zugleich. Genetische Fingerabdrücke sind Muster auf der DNA, die für jeden Menschen einzigartig sind.

Die Informationen auf der DNA besteht u.a. aus 4 "Buchstaben". Beim genetischen Fingerabdruck wird an definierten Stellen auf der DNA analysiert, wie oft sich dort eine bestimmte Buchstabenreihenfolge wiederholt. Bei jedem Individuum ist die Kombination der Anzahl der Wiederholungen unterschiedlich. Somit kann man ein Individuum damit eindeutig identifizieren.

Da diese Merkmale vererbt werden, sind hierrüber auch Aussagen über den Verwandtschaftsgrad (z.B. beim Vaterschaftstest) zwischen Personen möglich.

Die analysierten Bereiche beim genetischen Fingerabdruck sind nicht-codierende DNA-Abschnitte, d.h. der genetische Fingerabdruck erlaubt – wie der echte Fingerabdruck - keine Aussage über sonstige Merkmale einer Person wie z.B. Aussehen, Gesundheit etc. Lediglich eine Aussage über das Geschlecht ist zusätzlich möglich.

Beispiel